Technische Anlagen und Maschinen im Bestand planen

Mithilfe des FRAMENCE-Hybridmodells lassen sich die Panoramen von bestehenden Anlagen um echte 3D-Bauteile wie z. B. Stahl- oder Betonstutzen, Träger, Wände, Rohrleitungen, große Aggregate etc. ergänzen. Diese Objekte können mit einfachen Funktionen direkt aus den Panoramen erzeugt werden. In diese Hybridgrafik können nun 3D-Modelle von neu einzubauenden Maschinen integriert und im Konsens mit den vorhandenen Anlagen, die auf den Panoramabildern sichtbar sind, überprüft werden. Sie erhalten eine ganz neue Qualität der Planung, da Sie jederzeit mit einem Knopfdruck die fotorealistische Situation einblenden können.

Durch die 3D-Funktionalität lassen sich Transportwege und Einbausituationen sichern sowie etwaige Kollisionen ausschließen.

Mit diesem Verfahren sind die initialen Planungsschritte sehr schnell und sicher durchführbar.

Die aus dem Hybridmodell erzeugten 3D-Objekte können über Schnittstellen an 3D-Fabrikplanungssysteme weitergegeben werden.